torhaus buergstadt
Das Torhaus zum alten Kirchhof wurde im Jahre 1728 erbaut. Das an dieser Stelle bereits 1441 erwähnte Glockhaus wurde demnach abgerissen, da es baufällig war. Von Beginn an war das Gebäude nur vom jeweiligen Glöckner der Pfarrkirche  bewohnt. Erst im Jahre 1746 wurde eine Schule eingerichtet. 1818 und 1859 wurde das Haus umgebaut und renoviert. Im Jahre 1859 wurden dort 71 Werktagsschüler und 43 Sonntagsschüler unterrichtet. Nach Errichtung eines neuen Schulhauses in der Martinsgasse im Jahre 1879 wurde das Torhaus von 1879 bis 1945 als Wohnung für einen Lehrer genutzt. Ab 1948 beherbergte das Haus eine Bücherei und fungiert zudem bis heute als Jugendheim, das von der KJG Bürgstadt eigenverantwortlich genutzt wird.

Das Museum in Bürgstadt ist jeden Sonntag geöffnet:
In der Sommerzeit (1.4. - 31.10.) jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr.
In der Winterzeit (1.11. - 31.3.) von 14:00 bis 16:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei.


Für Gruppen besteht die Möglichkeit einer Sonderführung.

Anmeldung unter Telefon-Nr. 09371-973829 Gemeinde Bürgstadt

Alle hier verwendeten historischen Bilder und Texte sind Eigentum des Heimat- und Geschichtsverein Bürgstadt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie unter Datenschutz.